Aktuell   Repertoire   DVD   Pressematerial   Kontakt / Impressum   YouTube 
 

 

Crew

Regie
Pieter-Jan De Pue

Buch
Pieter-Jan De Pue
David Dusa

Kamera
Pieter-Jan De Pue

Schnitt
David Dusa
Stijn Deconinck

Schnitt
Denis Clohessy

Sounddesign
Robert Flanagan

Produzent
Bart Van Langendonck (Savage Film)

Koproduzenten
Christian Beetz
Morgan Bushe
Femke Wolting
Bruno Felix

Herstellungsleitung
Kathrin Isberner
Xavier Rombaut
Tatjana Kozar

Filmgeschäftsführung
Sandra Zentgraf
Christophe Sorgeloos
Sue Henderson
Mieke Hupkes

Producerin Gebrueder Beetz Filmproduktion
Kerstin Meyer-Beetz

Junior Producerin Gebrueder Beetz Filmproduktion
Lea-Marie Körner

Produktionsassistenz
Anique Roelfsema
Caroline Schaper
Tatjana Kozar (Savage Film)

Koproduzent
Savage Film (Belgien)
Gebrueder Beetz Filmproduktion (Deutschland)
Fastnet Films (Irland)
Submarine (Niederlande)

 


Das Land der Erleuchteten


Ein Film von Pieter-Jan De Pue

Kinostart: 08.12.2016


Trailer

 

SPIELPLAN

StadtKinoTerminInfo
Hamburg3001 Kino 06.01.2017
LudwigsburgCaligari11.01.+12.01.2017
MünchenWerkstatt06.01.+15.01.2017
PassauScharfrichter26.01.-01.02.2017
KölnFilmpaletteab 08.12.2016
BerlinAcud Kinoab 08.12.2016
ErlangenManhattan08.-11.01.2017

 

 

SYNOPSIS

“Immer, wenn ein Afghane einen Bruder tötet, wird ein neuer Stern geboren. Bald wird die Nacht so hell sein wie der Tag... Eines Tages werden wir zusammen in die Nacht reisen und dem Tag sein Licht zurückbringen.”

Der raue, abgelegene Nordosten Afghanistans ist eine Hochgebirgslandschaft mit Gipfeln bis zu 7.500 Metern. Es ist das Grenzgebiet zu Tadschikistan, Pakistan und China. In dieser Region verdienen sich nomadisch lebende Kinderbanden etwas Geld mit den Überbleibseln der vielen Kriege, unter denen ihr Land seit langer Zeit zu leiden hatte. Sie sammeln alle Arten von Metallresten, um sie zu verkaufen. Sie graben Landminen aus, um deren explosiven Inhalt an Kinder weiterzugeben, die in den Lapis Lazuli Minen arbeiten. Andere Kinderbanden leben ihr eigenes, nomadisches Leben und verdienen ihren Lebensunterhalt damit, Karawanen und Schmuggler auf ihrem Weg zur Grenze zu überfallen - oder sie lassen sich dafür bezahlen, ihnen Begleitschutz zu gewähren. Die Währung ist Opium.

Immer wieder hängen die Kinder ihren Träumen nach, in denen alle ausländischen Besatzer ein für allemal ihr Land verlassen. Als die westlichen Streitkräfte dann beginnen, aus Afghanistan abzuziehen, stehen die Kinder vor einer völlig neuen Herausforderung: sie gehören einer Generation an, die nie ein Leben in Frieden in ihrem Land erleben konnte. Nun haben sie die Aufgabe, eine neue Zukunft für ihr Heimatland zu erschaffen. Sie erträumen sich ein Leben als Krieger oder Könige – einen Palast, mit einem Heer von Gefolgsleuten, die siegreich gegen ihre Gegner in die Schlacht ziehen.

„Das Land der Erleuchteten“ ist der erste lange Dokumentarfilm des jungen, engagierten Regisseurs Pieter-Jan De Pue. Er entstand über einen Zeitraum von 7 Jahren, gedreht auf 16 mm Film. Nahtlos verschmilzt in dem Film die dokumentarische Beobachtung mit der fiktionalen Erzählung - die harsche Realität, die den Alltag der Kinder prägt, mit ihren Wünschen, Träumen und Hoffnungen. Der Regisseur erschafft eine hybride Erzählform, in der er immer wieder die Grenzen des dokumentarischen Genres auslotet und erschafft einen bildgewaltigen Film von magischer Intensität.

Stills

 (Copyright: Pieter-Jan De Pue)
(Copyright: Pieter-Jan De Pue) [Download]

 (Copyright: Pieter-Jan De Pue)
(Copyright: Pieter-Jan De Pue) [Download]

 (Copyright: Pieter-Jan De Pue)
(Copyright: Pieter-Jan De Pue) [Download]

 (Copyright: Pieter-Jan De Pue)
(Copyright: Pieter-Jan De Pue) [Download]

 (Copyright: Pieter-Jan De Pue)
(Copyright: Pieter-Jan De Pue) [Download]

 (Copyright: Pieter-Jan De Pue)
(Copyright: Pieter-Jan De Pue) [Download]

Plakat


[Download]

Presseheft

PDF [Download]

Trailer