Aktuell   Repertoire   DVD   Pressematerial   Kontakt / Impressum   YouTube 
 

[ >> PresseMaterial ]

 

KÖLN 5 UHR 30 / 13 UHR 30 / 21 UHR 30

Film von Dietrich Schubert

84 Minuten, 2012,
Kamera/Ton: Dietrich Schubert, Schnitt: Stefan Schuster,
Mischung: Alexander Weuffen, Redaktion: Sabine Rollberg

Mit Unterstützung: Museum Ludwig Köln, Rheinisches Bildarchiv Köln

Hergestellt von Filmproduktion Dietrich Schubert
Mit Unterstützung der Film- und Medienstiftung NRW
In Co-Produktion mit WDR
In Zusammenarbeit mit ARTE
Verleih REAL FICTION


KÖLN 5 UHR 30 / 13 UHR 30 / 21 UHR 30

Ein Film von Dietrich Schubert

Kinostart:Juni 2013


Trailer

Stadt  Kino  Termin  Info   
Brhl  Zoom Kino  am 16.07.2013     
Koln  Filmforum  am 28.04.2013  Premiere mit Filmemacher zu Gast   
Kln  Filmpalette  am 20.06. - 26.06.2013     
Saarbrcken  Filmhaus  am 18.07. - 24.07.2013     

 

ZUM FILM


KÖLN 5 UHR 30 ist der letzte Bildband des Kölner Fotografen Chargesheimer. Er erschien 1970 und zeigt 64 schwarz-weiß Fotos, die längst zum fotografischen Gedächtnis Kölns gehören. 1970 sprengten sie inhaltlich und formal jeden Rahmen.  Dieser  Blick war neu. Ein Stadtporträt ohne  Bewohner.  Zu sehen sind leere Straßen und Plätze. Immer mit gleicher Brennweite und von gleicher Stativhöhe aus aufgenommen. 
Der Bildband  stieß zunächst auf heftige Ablehnung.   Dass er Kultstatus erreichte, erlebte Chargesheimer nicht mehr. Er starb 1971  im Alter von 47 Jahren in Köln.  Seine Fotos aber faszinieren bis heute und laden  ein,  selbst auf Entdeckungsreise zu gehen.

Mich führten sie um 5 Uhr 30, um 13 Uhr 30 und um 21 Uhr 30 an zehn der von Chargesheimer   für KÖLN 5 UHR 30  fotografierten Plätze, um dort jeweils einen 360° Schwenk  zu drehen.  So werden neben den Veränderungen der letzten vierzig Jahre,  von   Chargesheimers Fotos bis in die Gegenwart,  auch die atmosphärischen Wechsel der einzelnen Kölner Lokalitäten im Laufe   eines Tages sichtbar.