Aktuell   Repertoire   DVD   Pressematerial   Kontakt / Impressum   YouTube 
 

 

Crew

Buch, Regie & Kamera
Ulrike Ottinger

Schnitt
Anette Fleming

Ton
Timothée Alazraki

Sounddesign & Mischung
Detlef Schitto

Archiv
Marguerite Vappereau

Produzenten
Thomas Kufus
Kornelia Theune - zero one film

Koproduzenten
Pierre-Olivier Bardet
Gérald Collas - Idéale Audience
INA

Herstellungsleitung
Corina Ziller
Claire Lion

Redaktion ZDF/3sat
Udo Bremer

 


Paris Calligrammes


Ein Film von Ulrike Ottinger

Kinostart: 05.03.2020


Trailer

 

SPIELPLAN

StadtKinoTerminInfo
Aachen Apolloab 12.03.2020
BerlinBrotfabrikab 05.03.2020
Berlinfskab 05.03.2020Am 05.03.2020 mit der Regisseurin zu Gast.
Berlin Delphi Luxab 05.03.2020
Berlin Bundesplatz ab 05.03.2020Am 06.03.2020 mit der Regisseurin zu Gast.
Berlin International MonGay special am 04.03.2020
Berlin Lichtblickab 05.03.2020Am 09.03.2020 mit der Regisseurin zu Gast.
Berlin City Weddingam 25.03.2020
BonnRex04.03.2020Preview mit Ulrike Ottinger
Bochum Endstationab 05.03.2020
Braunschweig Universumam 25.05.2020 und 31.05.2020
BremenCity 46ab 05.03.2020Am 07.03.2020 mit der Regisseurin zu Gast.
DortmundSweet Sixteenab 05.03.2020
Düsseldorf Atelierab 05.03.2020
Freiburg KoKiam 06.03.2020 und 07.03.2020Preview am 04.03.2020
FrankfurtMal Seh'nab 05.03.2020
HamburgAbatonab 05.03.2020Premiere am 01.03.2020
Hannover Kokiab 26.03.2020
Karlsruhe Kinemathekab 13.03.2020
KasselBaliMatinee am 22.03.2020
KielKokiab 28.03.2020
KölnFilmpaletteab 05.03.2020
Köln Filmforum im Museum LudwigPremiere am 04.03.2020
LeipzigSchaubühneab 05.03.2020
MainzCinemayanceab 19.03.2020
Mannheim Cinema Quadratam 10.03.2020 und 11.03.2020
MagdeburgMoritzhofab 05.03.2020
München Atelier 1 Premiere am 03.03.2020
Münster Linseam 08.03.2020, 22.03.2020 und 12.04.2020
Nürnberg Filmhausab 12.03.2020Preview am 02.03.2020 mit der Regisseurin zu Gast.
OldenburgCine Kab 05.03.2020Am 08.03.2020 mit der Regisseurin zu Gast.
Potsdam Filmmuseumab 08.03.2020
Potsdam Thaliaam 23.02.2020 - Berlinale goes Kiez
RegensburgOstentorab 08.03.2020
Tübingen Arsenalab 05.03.2020
WiesbadenMurnau Filmtheater02.-05.04.2020

 

 

SYNOPSIS

Ulrike Ottinger, die in den 1960er Jahren als junge Malerin in Paris lebte, verwebt in „Paris Calligrammes“ ihre persönlichen Erinnerungen an die Pariser Bohème und die gravierenden sozialen, politischen und kulturellen Umbrüche der Zeit zu einem filmischen „Figurengedicht“ (Kalligramm).

Text und Bild, ergänzt durch Sprache, Ton und Musik fügen sich zu einem Mosaik, aus dem die Lebensfülle dieser Periode und zugleich die Brüchigkeit aller kulturellen und politischen Errungenschaften spricht.

Stills

Brasserie Lipp, Paris, 2018 (Copyright: Ulrike Ottinger)
Brasserie Lipp, Paris, 2018 (Copyright: Ulrike Ottinger) [Download]

Ulrike Ottinger
Ulrike Ottinger "Dieu de guerre", 1967/68, Trptychon (geöffnet), Acryl auf Holz, 180x240 cm (Copyright: Ulrike Ottinger) [Download]

Schaufenster der Librairie Calligrammes: Für den Film mit Ulrike Ottingers Büchern wiederhergestellt, Paris 2018 (Copyright: Ulrike Ottinger)
Schaufenster der Librairie Calligrammes: Für den Film mit Ulrike Ottingers Büchern wiederhergestellt, Paris 2018 (Copyright: Ulrike Ottinger) [Download]

Place de Furstemberg am frühen Morgen, Paris, 2018 (Copyright: Ulrike Ottinger)
Place de Furstemberg am frühen Morgen, Paris, 2018 (Copyright: Ulrike Ottinger) [Download]

Fritz Picard, Paris, ca. 1966 (Copyright: Privatarchiv Annette Antignac)
Fritz Picard, Paris, ca. 1966 (Copyright: Privatarchiv Annette Antignac) [Download]

Ulrike Ottinger vor ihrem Bild
Ulrike Ottinger vor ihrem Bild "Allen Ginsberg", Paris, 1966 (Copyright: Foto: privat) [Download]

Ulrike Ottinger als Sister der Marx Brothers, Paris, 1965 (Copyright: Foto: privat)
Ulrike Ottinger als Sister der Marx Brothers, Paris, 1965 (Copyright: Foto: privat) [Download]

Familie Ottinger geht ins Kino, Konstanz, ca. 1947 (Copyright: Foto: privat)
Familie Ottinger geht ins Kino, Konstanz, ca. 1947 (Copyright: Foto: privat) [Download]

Ulrike Ottinger, 2019 (Copyright: Foto: Jelka von Langen)
Ulrike Ottinger, 2019 (Copyright: Foto: Jelka von Langen) [Download]

Plakat


[Download]

Presseheft

PDF [Download]

Trailer